Weihnachtsbrief

                  

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner unseres Vereins,

auch in diesem Jahr hat der Advent Einzug gehalten. Er kam, ungeachtet der Veränderung in der Welt und unserem direkten Umfeld, die sich durch die Herausforderungen rund um das Coronavirus ergeben haben.

Unser gewohntes Leben wurde eingeschränkt, es musste neu organisiert und umgestaltet werden, um unsere Gesundheit zu schützen und die Pandemie einzudämmen.

Die Maßnahmen haben auch nicht vor unserem Vereinsleben haltgemacht und dieses damit zum Erliegen gebracht.

Kontaktbeschränkungen, zeitweise kein Voltigieren und kein Reitunterricht, Veranstaltungsverbote und vieles mehr, haben es uns nicht einfach gemacht und uns vor Herausforderungen gestellt mit den Vorgaben und Verordnungen verantwortungsvoll umzugehen und diese auch umzusetzen.

So mussten wir uns dazu entscheiden, alle Zusammenkünfte, wie unsere jährliche Jahreshauptversammlung und unser traditionelles Dressur- und Springturnier in diesem Jahr abzusagen.

Im Sommer dann die Entscheidung unseres Pächters Steffen Kempe, das Pachtverhältnis nach nur 6 Monaten zu kündigen.

Trotz der schwierigen Zeit und den besonderen Voraussetzungen konnten wir neue Pächter für uns gewinnen und so zogen Mitte November Christiane Schumacher und Daniel Wintersohl auf unserer Anlage ein. Frau Schumacher ist ausgebildete Hufschmiedin und lizensierte Trainerin und wird zukünftig die Verantwortliche für den Pferdepensionsbetrieb und die Ausbildung von Reitern und Pferden sein.

Auch wenn die bestehenden Beschränkungen es momentan nicht möglich machen unsere Pächter offiziell bei einem gemütlichen Beisammensein willkommen zu heißen, wünschen wir Ihnen alles Gute und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Bedanken möchte ich mich bei Euch allen, für die Treue zu unserem Verein und besonders bei all denen, die im Übergang des Pächterwechsels die Versorgung und Betreuung der eingestellten Pferde sichergestellt haben, sowie den Reitunterricht in Eigenregie und Herzblut am Laufen gehalten haben.

Leider müssen wir aufgrund der noch bestehenden Einschränkungen auf unseren Neujahrsempfang verzichten, hoffen aber bald wieder eine Zusammenkunft planen können.

In der Hoffnung, bald wieder ein reges Vereinsleben führen zu können, möchte ich im Namen des gesamten Vorstandes Ihnen, Ihren Familien und Vierbeinern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest wünschen.

Für das neue Jahr wünsche ich uns allen ein Stück Normalität in allen Lebensbereichen, aber vor allem BLEIBT GESUND!

Herzlichst

Ihre Sabine Bange

1. Vorsitzende